about us

nüchtern.berlin

Hi, nice to meet you! Wir sind (von links): Isabella Steiner und Katja Kauf

Quick & dirty

Mit nüchtern.berlin beantworten wir die Frage »Was trinke ich, wenn ich nicht trinke?«. Wir stellen in unserem Barguide Bars und Restaurants vor, welche gleichwertige alkoholfreie Alternativen anbieten. Dabei handelt es sich nicht um Limonaden, Schorlen und Softgetränke, sondern um sogenannte Non-Alcoholics, wie beispielsweise alkoholfreie Gin-Alternativen, Botanicals, alkoholfreien Wein, Sekt und Bier. Außerdem zeigen wir, welche Alternativen es für die eigene home bar gibt, um sich Zuhause einen einschenken zu können. Das alkoholfrei eine Entscheidung ist, beweisen uns Menschen, die ein Leben »ohne« gewählt haben. Das warum dahinter erzählen sie uns in Interviews. Jeden Montag erscheinen alle Inhalte in unserem Newsletter. Bei Fragen, Anregungen und Kritik meldet euch gerne: info@nuechtern.berlin.

»Was trinke ich, wenn ich nicht trinke? «

Die Gründe für Nicht-Trinken sind divers: Ob für immer dem Alkohol abgeschworen, Trinkpausen wie Dry January und Sober October als Challenge wahrnehmen, »Schmeckt mir halt einfach nicht«, keine Zeit für hartnäckige Kater, aus gesundheitlichen Gründen, keine Lust, Schwanger, oder weil man schlichtweg nicht will. Wir bewegen uns in einer Trinkkultur, die es mittlerweile schwierig macht ein Glas abzulehnen, ohne das man dabei entweder überredet, nicht ernstgenommen, verurteilt oder als Spaßbremse abgestempelt wird. Ein Glas mit Schampus, Vino oder eine Flasche Bier in der Hand ist oftmals Voraussetzung geworden: Für allerlei Feierlichkeiten angefangen bei Feierabenden, Dinner with Friends, Geburtstagen über Silvesternächten bis hin zu Hochzeiten. Aber auch an jedem herkömmlichen Wochentag, ist einem in Tee haben legitim geworden und in manchen Familien- und Freundeskreisen sogar Pflicht. Mit nüchtern.berlin wollen wir die einseitige und promille-lastige Trinkkultur erweitern, Diversität aufzeigen, auf Dysbalancen im Trinkverhalten hinweisen und Toleranz schaffen, die über den Tellerrand hinausgeht.

Der Barguide: Don't mock with us.

Virgin Colada oder Safer Sex on the Beach? Nope, nicht mit uns. Sowohl Zuhause als auch auswärts, möchten wir sophisticated Trinken. Wir bestehen auf gleichwertige Alternativen und dazu gehören neben Softgetränken, Limonaden und Schorlen auch keine »Mocktails«. Das aus dem Englischen to mock bedeutet übersetzt verspotten oder verhöhnen. Mit anderen Worten: Nicht ernst zu nehmen. Wir stellen daher Bars und Restaurants vor, die den Wunsch und die Frage nach einer alkoholfreien Alternative zeitgemäß beantworten.

Die Homebar: Die ist voll, du nicht.

Der Markt von alkoholfreien Alternativen ist mittlerweile im englischsprachigen Raum vielfältig: Von Alternativen zu Gin, Rum, Whisky gibt es auch bereits Substitute für Wodka und Digestifs. Und ganz neu die Kategorie der Botanicals. Innerhalb Deutschlands ist die Auswahl zwar überschaubar, dafür kann wohl kein anderes Land eine derart große Bandbreite an alkoholfreien Bieren aufzeigen. Wir stellen wöchentlich neue Non-Spirituosen vor, zeigen wie man sie trinken kann und wo sie erhältlich sind. Zuhause Nicht-Trinken war noch nie so einfach. And that‘s just the beginning.

Die Trinkkultur: Menschen mit einem Leben »ohne«

Wer trinkt eigentlich nicht? Und warum trinkt die Person nicht? Das muss ja eine ganz schöne Schlaftablette sein. Die soll sich nicht so anstellen, ein Glas, dass macht doch nichts. Ohjeh, dass kann ja ein lustiger Abend werden. Ich habe Geburtstag, natürlich stößt du mit mir an.

Diese Gedanken und Aussagen kennen wohl einige, wenn es darum geht, wenn das Gegenüber einen Drink ablehnt, oder grundsätzlich nicht trinkt. Um mit diesen Vorurteilen zu brechen, stellen wir Menschen vor, die zeitweise oder gar nicht mehr Trinken. Was es mit ihnen gemacht hat, wie ihr Umfeld darauf reagiert und welche Vorteile sich aus einem nüchternen Leben ergeben, stellen wir unter Trinkkultur vor.

Featured in

de_DE_formalGerman
en_USEnglish de_DE_formalGerman

25 Tipps für den Einstieg

Hol dir den kostenlosen Guide mit Infos & Inspos rund um das Thema Mindful Drinking. Mehr bekommst du immer montags in unserem Newsletter! See you there!