Fluere alkoholfreie Rum-Alternative

Da kommst du nicht drum RUM: Fluère Spiced Cane Dark Roast

Die Feiertage stehen vor der Tür und für uns Brückenbauer, der erste langersehnte Urlaub in diesem Jahr. Stattdessen eine Mail von Johan, dem easyJet CEO, im Postfach: Im April fliegen wir nirgendwo hin. Seit mittlerweile drei Wochen gehen wir auch nirgendwo hin. #stayhome, #staycalm & stayhealthy ist zur Tagesordnung geworden. Und während man so vor sich her entRUMpelt, heRUMlümmelt und RUMbRUMelt gibt der Frühling Vollgas und beschert uns die ersten 20 Grad. 

Um sich den Staycation nett zu machen und das Sommerfeeling nach Hause zu holen braucht es nicht viel: Es ist Zeit den (alkfreien) Rum herauszuholen. 

Was ist eigentlich Rum?

Die ersten Gedanken, die einem zu Rum kommen sind karibische Strände, knirschender Holzboden, wenn man die Bar betritt, staubige Flaschen und ein herbes & dunkles Aroma, bei dem es einem warm ums Herz wird. Thx Bacardi & Co. für diese Indoktrinierung.  Wie Rum eigentlich hergestellt wird, ist den wenigsten bekannt: Die Ausgangsbasis ist immer Zuckerrohr. Dabei unterscheidet es sich nicht, ob man mit der Melasse (Endprodukt der Zuckerproduktion) oder frischem Zuckerrohrsaft arbeitet. Mit Wasser und Hefe ergänzt spricht man hier von Maische. Die Hefe startet den Gärungsprozess und bei der anschließenden Destillation der Maische werden Alkohol und Aromen vom Wasser getrennt. Im Anschluss wird der gewonnene Rum gelagert und bekommt dabei seinen Teint: Je länger gelagert, desto dunkler & aromatischer. 

 

Caribbean Vibes...

... ohne Reue serviert die niederländische Brand Fluère mit ihrer alkoholfreien Rum Alternative »Spiced Cane Dark Roast«. Dafür bedienen sie sich an Aromen von geröstetem Kaffee, Kakao, Lakritze, Tonkabohnen und Toffee. Die Herstellung verläuft ähnlich wie bei der traditionellen Rum-Produktion auf Basis von reiner Zuckerrohrmelasse, inklusive der Destillation im Anschluss. Wunder was: Der Alkohol wird einfach dabei weggelassen. Einen Blick auf die Nährwerttabelle zu werfen macht Sinn und glücklich: Trotz des Zuckers veranschlagt diese alkoholfreie Rum-Alternative nur 34 kcal pro 100 ml. Katerfrei & ohne zusätzliches Hüftgold kann das Urlaubsfeeling weitere 4 Monate halten. Alavot!

Schlagwörter: Rum