Heimat Vogelfrei alkoholfreie Gin-Alternative

Heimatgefühle im Glas mit Heimat Vogelfrei

Wenn man aus seiner Trinkleidenschaft für Gin einen Beruf macht, dann geht man recht schnell unter die Distillers. So geschehen mit Rouven, Marcel und Raphael von Heimat. Vereinfacht wird das Ganze natürlich, wenn es bereits eigene Brennereien in der Familie gibt und man sich damit schon früh auseinandersetzt. Mit dem Ziel einen »ehrlichen Geschmack aus der Heimat« einzufangen haben sie bereits erfolgreich einen Gin mit Umdrehung auf den Markt gebracht. Dabei setzen sie auf heimische Früchte und Pflanzen und beweisen, dass beispielsweise der Spitzwegerich nicht nur für Mückenstiche gut ist.  

Was mit Alkohol gut klappt, funktioniert genauso gut auch ohne. Mit dieser Idee haben sich die Heimat Männer auch an das alkoholfreie Segment gewandt und ihre Version des alkoholfreien Gins neu dieses Jahr vorgestellt. 

 

Frei – vor allem von Kater 

Heimat Vogelfrei alkoholfreie Gin-Alternative

Was einem zuerst an dem Heimat Vogelfrei auffällt, ist die hochwertige Steingutflasche mit dem tollen Design. Da merkt man direkt, dass das 3-Köpfige Team mit Raphael ein Design-Talent an der Hand hat. Vor allem die Steingutflasche gibt dem Ganzen einen tollen Touch und ist auch für uns ein First. Aber für uns zählen selbstverständlich auch die inneren Werte. Wie auch für den Gin mit Prozenten, verwendet Heimat für den Vogelfrei dieselben Botanicals wie Zitronenverbene, Thymian, Wiesensalbei, Lavendel und Wacholder. Die Botanicals werden durch das schonende Wasserdampfverfahren gewonnen und sind frei von künstlichen Aromen. Dazu wartet alkfreie Gin nur mit 2 kcal pro 100 ml auf und ist, wie wir es mittlerweile gewohnt sind, vegan

Heimat Vogelfrei alkoholfreie Gin-Alternative

Heimat ist nicht nur ein Gefühl, sondern jetzt auch ein 0 % Gin

Was sich nach dem Öffnen der Flasche zuerst bemerkbar macht, ist der feine Lavendelduft, der aus der Flasche strömt. Auch weist der Heimat Vogelfrei ein ganz besonderes Geschmacksprofil auf, was wir so bis dato auch noch nicht hatten. Die verwendeten Botanicals schmeckt man gut heraus, vor allem die Zitronenverbene und im Nachgang den scharfen Ingwer. Das komplexe und krautige Profil schmeckt selbst pur und der 0 % Gin sollte daher nur mit einem milden Tonic gemixt werden, damit man den Geschmack des Heimat Vogelfrei noch vollends rausschmecken kann.

Heimat Vogelfrei Gin-Alternative

Schlagwörter: Homebar