Weiß

    Filtern
      17 Produkte

      Erfahre mehr über die Welt der nüchternen Drinks

      Wer kennt es nicht - das obligatorische Glas Wein zum Essen. Gerade in der Sommerzeit, wo wir uns nach leichteren Speisen sehnen, ist der Weißwein der perfekte Begleiter. Völlig beduselt vom Restaurant nach Hause gehört jedoch der Geschichte an. Ob zum jungen Käse, hellen Fleisch oder anderen milden Gerichten - im schlanken Glas serviert und gut gekühlt lässt sich alkoholfreier Weißwein am besten genießen.

      Geschmacklich geht bei Weißwein so einiges. Trocken, halbtrocken, lieblich. Blumig, spritzig, säuerlich, fruchtig. You name it. Jede Rebsorte hat ihre ganz eigenen Charakteristika.

      Bis heute ist nicht erforscht, wann genau die ersten Weißweine hergestellt wurden. Was man weiß ist, dass die ersten Weine nicht weiß waren. Damals wussten die nämlich nicht, wie man die Farbpigmente wieder aus dem Wein rausbekommt. Tja, what a time to be alive. Erst im Mittelalter hat man - per Zufall by the way - die ersten Weißweine produziert. Richtig gelesen, per Zufall. Damals hat man Weine nicht sortenrein angebaut, sondern im sogenannten Mischsatz. Also einfach alle Rebsorten, die so da waren, auf’s Feld geklatscht, anschließend gepresst - Wein ist Wein. Eine Schweigeminute für alle Weinliebhaber, bitte.

      In den französischen Weinbaugebieten Bordeaux und Charente erkannte man, dass sortenreine Weißweine doch eine ganz feine Sache sind. Säurereich - perfekt, um sie den Holländern zur Verarbeitung zu Weinbrand zu verkaufen. Diese Zusammenarbeit ist die Erfolgsstory des heutigen Cognac.

      Heute entstammen weiße Rebsorten vor allem kühleren Regionen. In Deutschland sind etwa zwei Drittel der Weinanbauflächen mit den hellen Trauben bestückt. Aber auch die Österreicher, Schweizer und Luxemburger lieben Weißwein. Und Frankreich in den nördlichen Regionen natürlich auch.

      Ohne guten Grundwein kein guter alkoholfreier Wein. Daher arbeiten unsere Produzenten nur mit namhaften, hochwertigen Weingütern zusammen - beispielsweise dem Fürst Löwenstein. Und das merkt man. Vor allem Weißweine sind ihrem großen Bruder mit Umdrehungen schon verdammt nah - qualitativ und quantitativ. Immer mehr Weinhersteller erkennen das Potenzial der alkoholfreien Branche und passen ihre Produktion dementsprechend an. So gibt es in alkoholfrei schon eine recht große Auswahl der bekanntesten Sorten. Riesling, Sauvignon Blanc, Chardonnay, Grauburgunder, Müller-Thurgau, Gewürztraminer, gelber Muskateller, Silvaner. Säurebetont, fruchtig, pikant. Zitrisch oder balanciert. Mineralisch. Alles mit dabei. Tendenz steigend.

      Wein entsteht durch die alkoholische Gärung von Weintrauben. Did you know this - die Trauben für einen Weißwein müssen dabei nicht einmal grün, gelb oder grau sein - auch rote Trauben mit hellem Fruchtfleisch sind möglich. Denn die dunklen Farbpigmente befinden sich ausschließlich in der Beerenschale. Werden die Trauben also frühzeitig ausgepresst und die Schalenbestandteile extrahiert, kann auch ein vollmundigeres Geschmacksprofil, wie man es von dunklen Beeren kennt, kreiert werden. Pretty cool, right? Anders als beim Rotwein, spielen Tannine, die das schwere Gefühl im Mund erzeugen, hier eine untergeordnete Rolle.

      Alkoholfreier Weißwein ist oftmals ein ursprünglich alkoholhaltiger Wein, dem der Alkohol entzogen wurde. Durch schonende Verfahren, wie der Vakuumdestillation, verdampft der Alkohol schon bei etwa 27 Grad. So muss man keine geschmacklichen Kompromisse eingehen und es bleibt ein Weißwein mit rundem, vollständigen Bouquet. Jung, frisch, spritzig - wie es sein soll, nur ohne Alkohol.

      Weißweine ohne Alkohol, also mit 0,0 Volumenprozent, gibt es in der alkoholfreien Welt momentan noch nicht. Wer auch auf den Restalkohol von <0,5 % verzichten möchte, muss sich aktuell noch mit hochwertigen Trauben- und Traubenmostsäften zufrieden geben. Gibt’s natürlich bei uns.

      Weißwein wird gut gekühlt, zwischen 6 und 8 Grad Celsius, in einem schlanken Weißweinglas serviert. Falls Du noch nicht ausgestattet bist, findest Du hochwertige Weingläser von Zwiesel und selekkt in unserem Null Prozent Späti in der Solmsstraße in Berlin-Kreuzberg. Da Weißwein eine sehr junge Weinsorte ist und daher nicht so schwer wie roter Wein ist, eignet er sich perfekt für den Sommer oder in alkoholfrei auch einfach mal zwischendurch.

      Traditionell wird er zum jungen Käse, hellen Fleisch oder anderen milden Gerichten gereicht - am besten achtest du darauf, dass die Gerichte nicht mit allzu starken Gewürzen, wie Curry, Nelke oder Kurkuma gewürzt sind. Da kann der zarte Weißwein schnell mal untergehen.

      In unserem Sortiment führen wir zahlreiche Weißweinsorten, vom leichten Grauburgunder über traditionellen Riesling bis hin zum knackigen Sauvignon Blanc. Sortenrein oder als Cuvée. Ob für’s Picnic oder zum feinen Abendessen. Hier ist für jeden Geschmack das Passende dabei. Darauf stoßen wir an. Cheers!