Gin, Botanicals & Co.

    Filtern
      24 Produkte

      Erfahre mehr über die Welt der nüchternen Drinks

      Ja, du siehst richtig! Doch: alkoholfreien Gin per se gibt es nicht, denn rein rechtlich muss Gin einen Alkoholgehalt von mindestens 37,5 % aufweisen. Ohne Alkohol reicht es nicht mal zur banalen Bezeichnung Wacholder-Spirituose. Also darf es auch nicht so heißen. Sondern? Alkoholfreie Alternative zu Gin ist die rechtlich korrekte Bezeichnung von Gin ohne Alkohol.

      Geschmacklich ist Wacholder eine Mischung aus harzig, holzig, zart blumig und würzig-bitter. Er schmeckt so, wie ein Nadelwald riecht. Schon Mitte des 17. Jahrhunderts setzte der Arzt Franciscus Sylvius auf die heilsamen Kräfte des Wacholders und entwickelte den Wacholderschnaps Geneve. Und die Leute haben’s geliebt. Schon bald wurde die Produktion von Geneve in England sogar steuerfrei ermöglicht und die Herstellung wurde insgesamt sehr günstig. Das führte dazu, dass die Menschen anfingen, exzessiv Gin zu konsumieren. So exzessiv, dass man dem ganzen den Namen “Gin-Krise” verlieh.
      Das ist natürlich nicht das Ende des Gins. Nach einer umfangreichen qualitativen und preislichen Regulierung, erstrahlte die Gin-Produktion in neuem Glanz mit neuen hochwertigeren Zutaten, neuen Herstellungsverfahren und ganz viel Kreativität.

      Ob klassisch, fruchtig, süßlich, blumig, exotisch - whatever you like - vieles ist möglich. Neben den Klassikern wie dem London Gin oder dem Dry Gin liegen heute fruchtigere Gin-Sorten im Trend. Zum Beispiel der Pink Gin, der mit Beeren- und Blütendestillaten versetzt ist oder auch der Orange Gin. We’ve got you covered!

      Es kann nicht ausschließlich darum gehen, den vor Alkohol strotzenden großen Gin-Bruder eins zu eins zu imitieren oder nachzuäffen. Stattdessen wird mit Hilfe von Botanicals ein ähnlich interessantes oder gar noch spannenderes Geschmacksprofil geschaffen. Fehlt jedoch der Alkohol, fehlt einer der markantesten Marker des Gins. Harmonie und Balance müssen somit auf anderem Wege erreicht werden - ein ganz eigenständiges Aromenprofil ist also gefordert. Das gute daran ist die schier unendliche Anzahl an Ingredients. Wacholder, Angelikawurz, Ingwer, Kardamom, duftige Aromen von Thymian und Lavendel. Da lässt sich schon was machen.
      Das Herstellverfahren des alkoholfreien Gins von Laori Drinks beispielsweise beruht auf der jahrelangen Erfahrung traditioneller Herstellweisen der französischen Parfümdestillation. Der Geschmack und die Eigenschaften ausgewählte Kräuter und Gewürze werden durch eine schonende Wasserdampfdestillation eingefangen. Produziert werden die Destillate in der Provence – Frankreich und in Brandenburg dann fertig abgefüllt.

      Alkoholfreie Spirituosen sind selten zum puren Verzehr geeignet - auch alkoholfreie Gins nicht. Aber warum pur trinken, wenn auch ein Gin Tonic oder ein Gin Basil Smash geht? Oder wie wär’s mit einem Pink London Spritz? In unserem Shop findest Du fertige Drinksets und in unserem Blog Rezeptideen. Get inspired - cheers!